Herren der Waldelben – Angmar erwacht | Lords of the Silva

Questlogs using this decklist
Eindringlinge im Chetwald – Kampagne | Intruders in Chetwood – Campaign
Die Wetterberge – Kampagne | The Weather Hills – Campaign
Der Totendeich – Kampagne | Deadmen's Dike – Campaign
Die Ödlande von Eriador – Kampagne | The Wastes of Eriador – Campaign
Flucht aus dem Berg Gram | Escape from Mount Gram – Campaign
Durch die Ettenöden – Kampagne | Across the Ettenmoors – Campaign
Der Verrat von Rhudaur – Kampagne | The Treachery of Rhudaur – Campaign
Die Schlacht von Carn Dûm – Kampagne | The Battle of Carn Dûm – Campaign
Das Schaurige Reich – Kampagne | The Dread Realm – Campaign
Fellowships using this decklist
Angmar Erwacht | Angmar Awakened
Derived from
None. Self-made deck here.
Inspiration for
None yet.
Card draw simulator
Odds: 0% – 0% – 0% more
The gameplay simulator is an experimental feature and is currently only available for those that support RingsDB development on Patreon.
Gameplay simulator
Round
0
Threat
0
Hand
In Play
Deck
Discard Pile

Annaeru 64

English description below

Das Deck ist zur Benutzung mit einem zweiten Deck gebaut. Dieses Deck mit seinen vielen Fernkämpfern ist dafür zuständig, Gegner zu besiegen. Zunächst geht es darum, Legolas mit einer Kriegsaxt und Thranduil bestenfalls mit einem Truchsess von Gondor auszustatten. Essentiell dafür, dass das Deck gut funktioniert, ist ein schnelles Aufrüsten dieser beiden Helden zu einem hervorragenden Angreifer respektive einem hervorragenden Verteidiger. Dabei ist die Kriegsaxt gut für den Anfang, da sie nicht bewacht ist. Nach einiger Zeit kann dann Orcrist oder Durins Axt gespielt werden, um Legolas schlussendlich bis zu 10 zu geben.

Für Thranduil sind die Rüstung aus alter Zeit und das Elbenpanzerhemd gedacht. Er kommt damit auf 5 und bis zu 8 Trefferpunkte. Mit Arwen Undómiel kann er sogar 6 erhalten. Mithilfe des Elbenkönigs kann er dann pro Runde zwei- bis dreimal verteidigen.

Der Truchsess dient dazu, immer genügend Ressourcen für Thranduils Kampfaktion zu haben. Da die Waldelben nützliche Kampfeffekte haben, wenn sie ins Spiel kommen, sind sie vor allem in den ersten Runden wichtige Parameter für das Bewältigen der Kampagne. Wenn ein Kampfaktionsfenster nicht zwingend benötigt wird, um eine Hilfe zum Töten eines Gegners zu spielen, kann dieses genutzt werden, um einen Spurenleser zu spielen, der für die Heilung der Elben zuständig ist. Mit dem Effekt Elronds, der im zweiten Deck ist, wird der Spurenleser zu einem herausragenden Heiler, sodass Schaden beinahe keine Rolle mehr spielt.

Besonders viel haben die Waldelben indes nicht, dafür ist das Partnerdeck zuständig. Celeborn ist der prädestinierte Abenteurer des Decks, durch seinen Kartentext ist zumindest Führer durch den Naith in der ersten Runde ebenfalls noch ein wenig hilfreich. Fürs Abenteuer ist aber hauptsächlich das andere Deck zuständig. Fortschrittsmarker können zudem mit Legolas und Arod generiert werden.

Hilfreich sind weiterhin die Karten Verstellte Stimme, welche es erlaubt, Verbündete wieder auf die Hand zu nehmen und so ihre Effekte erneut zu nutzen, Elbenkönig, welcher dieselbe Funktion hat und noch dazu den Helden, an den er angehängt ist, wieder spielbereit macht, Feindhammer, der eine wichtige Möglichkeit ist, immer genügend Handkarten zu haben, und O Lórien!, welches die Kosten der Verbündeten reduziert. Hände am Bogen ist bei Szenarien von Vorteil, die die Spieler mit vielen Gegnern überfluten, um zumindest einen Verteidiger weniger zu benötigen.

Wenn einmal genug Verbündete ausgespielt sind, kann in der Planungsphase Herr der Galadhrim gespielt werden, um in einer Runde einen Boost fürs Abenteuer und fürs Kämpfen zu erhalten. Meistens ist das Abenteuer jedoch de facto schon bezwungen, wenn so viele Verbündete ausgespielt sind, dass sich die Karte lohnt.

Schwierigkeiten

Schwierigkeiten bestehen nur in den ersten Runden. So dauert es mindestens bis zur zweiten Runde, bis die Rüstung aus alter Zeit gespielt werden kann, ohne die Thranduil vor allem bei starken Gegnern doch recht schadensanfällig ist. Es kann außerdem sein, dass es noch ein wenig länger dauert, diese Karte zu bezahlen, wenn am Anfang viele Verbündete benötigt werden.

Dasselbe Problem stellt sich mit dem Elbenpanzerhemd, für das Legolas auch mindestens zwei Runden sparen muss, um es zu bezahlen, allerdings fehlen dann die Ressourcen für seine Verstärkungen. Im Lauf des Spiels lösen sich die Ressourcenprobleme allerdings zumeist auf.

*

The deck is built for use with a second deck. This deck with its many Ranged characters is responsible for defeating enemies. First of all, it is a matter of equipping Legolas with a War Axe and Thranduil at best with the Steward of Gondor. Essential for the deck to work well is a quick upgrade of these two heroes to an excellent attacker and an excellent defender respectively. The War Axe is good for the beginning, as it is not guarded. After some time, Orcrist or Durin's Axe can be played to finally give Legolas up to 10 .

For Thranduil the Ancestral Armor and the Elven Mail are intended. It comes to 5 and up to 8 hit points. With Arwen Undómiel he can even get 6 . With the help of The Elvenking , he can then defend two to three times per round.

Steward serves to always have enough resources for Thranduil's combat action. Since the Silvans have useful combat effects when they come into play, they are important parameters for mastering the campaign, especially in the first rounds. If a combat action window is not absolutely necessary to play an aid to kill an opponent, it can be used to play a Silvan Tracker who is responsible for healing the elves. With Elrond’s effect in the second deck, Silvan Tracker becomes an outstanding healer, so damage almost doesn't matter anymore.

However, the Silvans do not have much , the partner deck is responsible for this. Celeborn is the hero for questing in this deck, through his card text at least Naith Guide in the first round is also a little helpful. For the quest, however, the other deck is mainly responsible. Progress markers can also be generated using Legolas and Arod.

Also helpful is Feigned Voices, which allows you to take allies back on your hand and use their effects again, Elven King, which has the same function and also makes the attached hero ready to play again, Foe-hammer, which is an important way to always have enough hand cards, and O Lórien!, which reduces the costs of the allies. Hands Upon the Bow is an advantage in scenarios that flood players with many enemies to require at least one defender less.

Once enough allies are played, Host of Galadhrim can be played in the planning phase to get a boost for adventure and fighting in one round. Most of the time, however, the adventure is de facto already defeated when so many allies are played that the card is worthwhile.

Difficulties

Difficulties exist only in the first rounds. So it takes at least until the second round until the Ancestral Armour can be played, without which Thranduil is quite susceptible to damage, especially with strong opponents. It may also take a little longer to pay for this card if many allies are needed in the beginning.

The same problem arises with the Elven Mail, for which Legolas also has to save at least two rounds to pay for it, but then the resources for his attachments are missing. In the course of the game, however, the resource problems usually dissolve.

1 comments

Aug 10, 2022 BlackArrow 187

I would cut 1x Durin's Axe and 1x Orcrist for Bow of the Galadhrim, since that can go not only on Legolas, but also a silvan ally like Rúmil. Also, you might want to consider some better defensive options for Thranduil. Elven Mail is okay, and gets him sentinel which is good, but 2 hp for 2 cost ins't great. the good old Dúnedain Warning is always stellar. heck you could even use Round Shield.

Pursuing the Enemy could also be a potential card but idk it's not the best